Stylish Visual | PHOSPHENES | By Juule Kay | stylishvisual.com

Die richtige Pflege von Mischhaut

Mischhaut ist zwar eine Herausforderung, aber das Problem kann gelöst werden. Man soll die richtige Pflege für die Haut machen, damit man gleichmäßige Mischhaut in einen rosigen und strahlenden Teint kann .

Zum ersten soll man die Bedeutung von der Mischhaut wissen. Mischhaut ist gekennzeichnet durch sowohl fettige als auch trockene oder normale Hautpartien. Aufgrund der Aufteilung auf Stirn, Nase und Kinn werden diese Bereiche des Gesichts auch als so genannte T-Zone zusammengefasst, die zu überschüssiger Talgproduktion neigen und dadurch schnell fetten. Meist erkennt man beim Blick in den Spiegel direkt, ob man ein Mischhauttyp ist oder nicht. Die glänzenden Hautpartien neigen oft verstärkt zu Pickeln und Mitessern. Make-up oder Puder muss auf den fettenden Hauptpartien meist mehrfach am Tag aufgetragen werden, um den Glanz zu überdecken. Die trockenen Bereiche der Haut können hingegen schuppen oder zu Rötungen neigen und spannen häufig.

Es gibt ein bisschen Tipps, die Mischhaut richtig zu reinigen. Auf der einen Seite sollten die fettigen Hautpartien nicht weiter eingefettet werden, da dies das Risiko von Hautunreinheiten erhöht und den unschönen Glanz verstärkt. Auf der anderen Seite ist es wichtig, dass die trockenen Hautpartien genügend Feuchtigkeit bekommen, damit sie nicht weiter austrocknen und zur Schuppenbildung neigen. unterschiedliche Pflegeprodukte sollen für die verschiedenen Hautpartien verwendet werden. Am besten wird das Gesicht morgens und abends mit lauwarmem Wasser und einer für Mischhaut geeigneten Waschlotion gereinigt. Die T-Zone kann mit einer Hautbürste massiert werden. Das regt die Durchblutung an und löst abgestorbene Hautschuppen sanft ab. Das Peeling sollte dabei vor allem auf den fettenden Gesichtspartien zur Anwendung kommen, während die trockenen Hautpartien ausgespart werden sollten. So werden abgestorbene Hautschuppen gelöst und der Entstehung von Pickeln und Mitessern wird entgegengewirkt.

Für die trockenen Hautpartien sind vor allem Umwelteinflüsse, wie zum Beispiel Luftfeuchtigkeit und die Hautalterung, verantwortlich. Mit dem Alter kommt es häufig vor, dass sich die unterschiedlichen Hautpartien der Mischhaut mehr und mehr angleichen, da die Haut im Allgemeinen trockener wird. Man muss richtige Pflege machen, um eine schöne Haut zu haben.