Stylish Visual | PHOSPHENES | By Juule Kay | stylishvisual.com

Haute Couture Paris: Dior

Vieler bekannte Designer werden Ihre gesamtes Können oft in Haute Couture Paris präsentieren. Es war von Raf Simons für Dior in dieser Haute Couture Paris aufgewiesen. Diese Präsentation kombinierte Vergangenheit mit Moderne.

Dior ist sehr beliebt für die Promis. Nicht nur Dior-Muse Jennifer Lawrence wurde zur Haute Couture Paris Schau eingeflogen, auch Emma Watson, Charlize Theron und Olivia Palermo nahmen in der Front Row Platz. So entschied sich „Harry Potter“-Beauty Emma Watson bei der Haute Couture Paris Schau von Dior für ein One-Shoulder-Dress mit einem mehrlagigen Oberteil, das in ein semitransparentes Rockteil mit Polka Dot Print überging. Jennifer Lawrence erschien ebenfalls in Dior Couture. Die „Tribute von Panem“-Darstellerin, die als Botschafterin für das französische Modehaus gilt, glänzte in einem rückenfreien, weißen Minidress mit Spaghettiträgern. natürlich allesamt in Dior und allesamt auffällig unfarbig. Schwarz-Weiß scheint bei den Promis ganz hoch im Kurs zu stehen.

Sanduhr-Silhouetten, architektonische Formen und jede Menge Volume und Roben gehörem zu Etwas in dem 18. Jahrhundert. Aber brachte Raf Simons dieser in Haute Couture Paris Dior im Winter 2014/15, in der sein Verständnis von Moderne liegt. „Nach vorne und nach hinten schauen, um sich für die Zukunft zu wappnen“, so das Motto des belgischen Designers, der seit 2012 künstlerischer Direktor bei Dior ist. Und so zeigt Dior bei den Haute Couture Paris Schauen eine durchweg starke Kollektion, die keineswegs Neuerungen bietet.

Man hat die Shows anheschaut, und sie zeigt, Treffen exaltierte Roccoco-Silhouetten auf moderne Anzüge im Astronautenstil, applizierte Zipper sorgen für einen beinahe sportlichen Einfluss, maskulin anmutende Mäntel werden femininen Dresses mit 50ies Appeal entgegengestellt. so clean ist Raf Simons in der Print- und Farbwahl. Muster finden sich lediglich in abstrakten Blumenformen und Brokatstoffen.

In der Tat ist Haute Couture Paris beliebter für die Promis als Fashion Week Berlin, weil es viel Hollywood-Prominenz in Paris gibt. Raf Simons hat der Leute auch eine interessante Rekapitulation der Modegeschichte präsentiert.